Dr. Rüdiger Stihl, Gesellschafter der STIHL Holding AG & Co. KG

Der Weg zur Weltmarke

In Kürze erscheint hier ein ausführlicher Bericht über den Abend.

Dr. Rüdiger Stihl, 75 Jahre, ist Jurist und Rechtsanwalt sowie Gesellschafter der STIHL HOLDING AG & Co. in Waiblingen. Nach seinem Studium der Rechtswissenschaft in den 1960er-Jahren war er bei bedeutenden Unternehmen in Deutschland tätig, bevor er 1978 in den Familienbetrieb einstieg.


Dort baute er die Rechtsabteilung auf und betreute sie als Bereichsleiter. Später dann war er außerdem zuständig für die neu aufgebaute Stelle Sicherheitswesen sowie für die Abteilung für Patent- und Vorschlagswesen.


Ab 1998 war Stihl Vorstand für Recht und als Mitglied im Aufsichtsrat der STIHL AG sowie ab 2002 im Beirat der STIHL Holding AG & Co. tätig. Von 2008 bis 2013 war er Vorstandsvorsitzender des Aktionskreises gegen Produkt- und Markenpiraterie.


2016 trat er aus dem Aufsichtsrat der STIHL AG und dem Beirat der STIHL Holding AG & Co. aus und übergab seine Funktionen in Aufsichtsrat und Beirat an seine Tochter Selina Stihl. Er ist weiterhin als Gesellschafter aktiv.


Der Titel seines Vortrags lautete: Der Weg zur Weltmarke


Dieser Weg zur Weltmarke STIHL begann mit der Entwicklung der ersten Motorsäge bereits im Jahr 1926. Seit der Gründung vor mehr als 90 Jahren hat sich das Unternehmen zu einem international führenden Motorsägen- und Motorgerätehersteller entwickelt.


Aus innovativen Ideen, eigenem Knowhow und detailgenauer Wertarbeit entstand eine breite und stetig wachsende Produktpalette. Seit 1971 ist STIHL die meistverkaufte Motorsägenmarke der Welt. Immer wieder bestimmt STIHL mit herausragenden Innovationen den Markt.


Der Umsatz der STIHL Unternehmensgruppe betrug 2016 3,46 Milliarden Euro. Weltweit sind inzwischen mehr als 15.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die STIHL Gruppe tätig.

 

__________________

Ankündigung

Ralph Burger

12. Oktober 2018


"Mein Pilgerweg ins spanische Santiago de Compostela"