Ralph Burger

Hundertausende machen sich jedes Jahr auf den Jakobsweg, den Pilgerweg ins spanische Santiago de Compostela. Die wenigsten meistern ihn komplett, viele gehen ihn in jährlichen Etappen. Ralph Burger startete von seinem Haus in Weiler, lief bis Santiago und gleich weiter nach Lissabon. 4.073 Kilometer in sechs Monaten – und unter Tausenden Mitwanderern alleine mit sich und seinen Gedanken.
 
Warum? "Warum nicht!"

Auf dem Rothenburgweg, weiter über den Burgunderweg auf die Via Podiensis, den Camino del Norte und zum Schluss dann noch den Caminho Portugues rückwärts. Unglaublich viele verschiedene Regionen.

Winzerorte mit den berühmtesten Weinberglagen der Welt, Höhenlagen und Berglandschaften mit großartigen Fernsichten. Flusslandschaften, Plateaus, Schluchten, Wälder, Kloster- und Schlossanlagen und vor allem auch Küstenlandschaften.

All das bedeutet: Seele baumeln und von der örtlichen Küche verwöhnen lassen, Land und Leute kennen lernen. Es ging unter anderem durch Le Puy-en-Velay, San Sebastián, Bilbao, Santander und Porto. Und zum Schluss noch Lissabon. Der gesamte Weg - ein verwirklichter Traum!


 

 

 

 

__________________

Ankündigung

Ralph Burger

12. Oktober 2018


"Mein Pilgerweg ins spanische Santiago de Compostela"